Wie gesund sind linsen aus der dose?

Wie gesund sind linsen aus der dose?


Linsen aus der Dose sind ideal, wenn man viel zu tun hat und keine Zeit hat, sie stundenlang einzuweichen. Da sie vorgekocht sind, können Sie sie einfach in Ihr Lieblingsgericht geben, und sie sind in wenigen Minuten fertig. Beim Kauf von Konserven sollten Sie allerdings darauf achten, in welcher Lösung sie eingeweicht wurden. Vermeiden Sie gesalzenes Wasser mit hohem Natriumgehalt und entscheiden Sie sich stattdessen für ungesalzenes.

Getrocknete Linsen enthalten kein Natrium (Salz), Dosenlinsen dagegen schon. Reduzieren Sie den Natriumgehalt, indem Sie Linsen aus der Dose unter kaltem, fließendem Wasser abgießen und abspülen.

Wie gesund sind Linsen?

Linsen gehören zur Familie der Hülsenfrüchte und sind in vielen Ländern der Welt seit jeher ein Grundnahrungsmittel. Sie sind reich an Ballaststoffen und enthalten wenig Fett. Außerdem enthalten sie einen hohen Anteil an essenziellen Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen. Sie enthalten Vitamin B und Folsäure, die das Nervensystem gesund halten. Diese Vitamine spielen auch eine wichtige Rolle bei der Umwandlung von Kohlenhydraten in Energie. 

Der regelmäßige Verzehr von Linsen fördert die normale Funktion der Zellen, da sie lösliche Ballaststoffe enthalten, die schädliches Cholesterin abbauen und Herzkrankheiten vorbeugen. Das in Linsen enthaltene Eisen ist gut für das Blut. Ärzte raten Diabetikern zum Verzehr von Linsen, da sie einen gesunden Blutzuckerspiegel aufrechterhalten. Linsen sind ein Segen für Menschen, die ihr Gewicht reduzieren wollen.  

Sind linsen gut gegen krebs?

Der regelmäßige Verzehr von Linsen kann Brustkrebs vorbeugen. Linsen enthalten Magnesium, das die kardiovaskuläre Gesundheit fördert. Magnesium beugt auch anderen Arten von Krebs vor. Zusammen mit Kalzium ist Magnesium notwendig für starke und gesunde Knochen und Zähne. Aufgrund ihres hohen Ballaststoffgehalts sind Linsen gut für den Darm.  

Sind Linsen gesund? Nutze diese 5 Vorteile unbedingt


Brauner Reis

Brauner Reis oder ungeschliffener Reis ist ein natürliches Getreide. Er wird sehr leicht verdaut. Bei der Verarbeitung von braunem Reis gehen nicht viele Nährstoffe verloren. Wenn brauner Reis jedoch geschliffen wird, verliert er die meisten seiner Vitamine, Eisen und Mineralien und wird zu gewöhnlichem weißen Reis. Brauner Reis ist also besser für die Gesundheit als weißer Reis. Brauner Reis ist reich an Mangan und wichtigen Mineralien wie Magnesium und Selen.  

Selen verringert das Risiko von Darmkrebs. Selen in Verbindung mit Vitamin E hilft Patienten, die an Asthma leiden. Diese Kombination verschafft auch Patienten mit rheumatischer Arthritis Linderung. Der Verzehr von braunem Reis beugt Atherosklerose, der Verdickung der Arterienwände, vor.  Er ist gut für Patienten, die an Magen- oder Darmgeschwüren leiden.

Aufgrund seines hohen Mineralstoffgehalts ist brauner Reis auch gut für Haare, Zähne und Nägel. Brauner Reis hilft auch bei Verstopfung, da er reich an Ballaststoffen ist. Die Forschung hat auch bewiesen, dass brauner Reis bei der Kontrolle von Bluthochdruck hilft. Brauner Reis heilt auch Durchfall und kann dazu beitragen, das normale Körpergewicht zu halten. Brauner Reis beugt Gallensteinen bei Frauen vor.  

Braunen Reis und Linsen

Die Kombination aus braunem Reis und Linsen ist eine der besten Quellen für eine vielseitige Ernährung. Der regelmäßige Verzehr dieser Kombination führt zu gesunden Muskeln und einem starken Immunsystem. Sie können als köstliche Suppe gekocht werden. Alles, was mit diesen beiden gekocht wird, kann zu enormen gesundheitlichen Vorteilen und einem höheren Energieniveau beitragen.  

Kommentar veröffentlichen

Neuere Ältere