Warum sollte man nicht anfangen zu rauchen?


Rauchen schadet der Gesundheit, jeder weiß das. Aber was hilft Reden, wenn es anfangs cool erscheint? Irgendwann geht es nicht mehr ohne Zigarette und zum Schluss steht die bittere Frage: Musste das sein?

Warum sollte man nicht anfangen zu rauchen?

Rauchen – ein Desaster für die Lunge

Tabakrauch greift zuerst die Lunge an. Wer morgens beim Zähneputzen hustend vorm Spiegel steht, hat bereits verloren! Raucherhusten oder COPD (chronic obstructive pulmonary disease) heißt die Diagnose und sie verspricht nichts Gutes. Drei bis fünf Millionen sind in Deutschland betroffen, viele überleben diese unheilbare Krankheit nicht. Besonders tragisch: Passivrauchen bei Kindern fördert die Entstehung von COPD. Kinder können nichts dafür und dennoch haben sie später, dank rauchender Eltern, ein doppelt hohes Risiko, an Raucherlunge zu sterben.

Unterschiedliche Krebserkrankungen sind vorprogrammiert

Ebenfalls gut zu wissen ist, dass zu 90 Prozent Tabakrauchen als Ursache für die Entstehung des Lungenkrebses anzusehen ist. Bronchialkarzinom heißt das Schreckgespenst, dessen Heilungschancen gering, die Todesfallzahlen hoch sind. Doch nicht nur diese Krebsart bedroht den Raucher massiv.

Alle Körperteile, die mit dem Extrakt des tückischen Glimmstängels in Berührung kommen, werden geschädigt. Nicht selten finden Ärzte vornehmlich bei Rauchern bösartige Tumore im Halsbereich. Bei einigen müssen sie daraufhin den gesamten Kehlkopf entfernen und der Stimmverlust droht.

Verheerende Auswirkungen auf Blutgefäße


Am häufigsten tritt der Tod bei Rauchern jedoch infolge von

Herz
Kreislauferkrankungen

ein. Das Inhalieren des hochtoxischen Qualmes über Jahre hinweg hat bei den meisten von ihnen verheerende Auswirkungen auf die Blutgefäße. Deren Elastizität lässt nach, sie verengen und es folgt ein Schlaganfall oder Herzinfarkt. Gleichermaßen können verstopfte Arterien auch zu anderen Erkrankungen der Extremitäten führen. Beredtes Beispiel hierfür ist das sogenannte Raucherbein, das im Extremfall sogar amputiert werden muss.

Rauchen fängt im Kopf an

Rauchen fängt im Kopf an und endet im zerstörten Körper! Es muss nicht sein, dass erst bittere Erkenntnisse dem “Tabakgenuss” ein Ende setzen. Verbote helfen dabei wenig – Verstand schon!

Kommentar veröffentlichen

Neuere Ältere